Behandlungen in folgenden Bereichen der Ergotherapie:


Neurologie

  • z.B. Schlaganfall, Hirnblutungen, MS, Morbus Parkinson


Pädiatrie

  • z.B. Konzentrationsstörungen, Koordinationsstörungen, Schwierigkeiten beim Schreiben und Malen


Orthopädie

  • z.B. bei Schulterbeschwerden, Tennisarm


Geriatrie

  • z.B. bei Demenz


Handrehabilitation 

  • z.B. nach Verletzungen oder Operationen, Arthrose, Karpaltunnelsyndrom


Neurofeedback

  • z.B. ADS/ ADHS, Migräne, Epilepsie




Behandlungen in folgenden Bereichen der Logopädie:

  • Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen mit z.B. Lautfehlbildungen (Artikulationsstörungen), Dysgrammatismus
  • Kinder und Jugendlich mit myofunktionellen Störungen, oft einhergehend mit einer Kieferorthopädischen Behandlung, begleitend zur Zahnspange
  • Erwachsene (oder auch Kinder) mit Sprachproblemen oder Schluckproblemen nach einem Schlaganfall
  • Erwachsene (und Kinder) mit Stimmproblemen, z.B. mit Stimmbandknötchen "falsch genutzter" Stimme
  • Stottern

 


Besonderheiten der Praxis: 

Computergestützte Therapie mit dem Meditouch-Biofeedback System

Geeignet für alle, die von einer Bewegungseinschränkung betroffen sind:

  • Schlaganfall
  • Schädelhirntrauma
  • Zerebrale Lähmungen
  • Rückenmarksverletzungen
  • CRPS
  • Muskelathrophie
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Frakturen und Gewebeverletzungen


Hierbei wird an die betroffene Körperregion ein Tutor-System angebracht (Handschuh, Armtutor, 3D Tutor). Dieser misst minimalste Bewegungen ein und leitet diese an den Computer weiter. Mit der immer wieder neu eingemessenen Bewegung wird dann ein Computerspiel am Bildschirm gesteuert. Der Patient arbeitet so aktiv, repetitiv und gezielt an seinen individuellen Defiziten. 


Neurofeedback

Neurofeedback ist ein computergestütztes Hirnwellentraining, bei dem es darum geht, eine verbesserte Hirnleistung zu erzielen. Das kann bei dem einen Patienten bedeuten weniger Stresswellen zu produzieren, während es für den anderen darum geht, den Standby Modus des Gehirns zu verlassen und aktiver zu werden. Das Training dient zur Verbesserung der Konzentrationsfähigkeiten, Ausdauer und Entspannung und ist eine wissenschaftlich anerkannte Methode bei zum Beispiel

  • AD(H)S
  • Tics
  • Epilepsie
  • Migräne
  • Depression
  • etc. 


Dem Klienten werden an verschiedenen Stellen am Kopf Elektroden angebracht. Während der Ableitung der Hirnströme schaut der Klient einen Film und steuert mit seinen Hirnwellen den Fortgang des Films. Wenn er die gewünschten Hirnwellen produziert, so läuft der Film. Produziert er aber zu viele störende Wellen, so stockt der Film. Das Gehirn lernt durch diese Stopps sehr schnell, passende Hirnwellenmuster zu produzieren.   




Wir sind Mitglied im Bundesverband für Ergotherapeuten


Wir sind Mitglied im Verband selbstständiger LogopädenInnen und SprachtherapeutInnen